Back to Top

Aktuell

Elterninfo zur geänderten "Maskenpflicht" b. Schülertransport

30.04.2021
Drucken

Sehr geehrte Eltern,  

die Schule ist in der letzten Woche und in dieser Woche mit den angekündigten Schnelltests beliefert worden. Die Durchführung und Kontrolle durch Eltern und Lehrkräfte im Schulalltag funktioniert mittlerweile relativ reibungslos.

Die nötigen Tests werden an die Schüler*innen weiterhin donnerstags/freitags ausgeteilt, sobald die Lieferung erfolgt ist und die Schüler*innen in der Schule sind.

Wir hoffen, dass die Tests auch weiterhin fristgerecht und in ausreichender Anzahl geliefert werden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Wichtig: Der Landkreis Northeim hat alle Schulen benachrichtigt, dass alle Schüler*innen – auch im Grundschulalter – bei einer 3-tägig anhaltenden Inzidenz im Landkreis von über 100 ab dem 5.Tag eine FFP2-Maske (oder vergleichbar: KN 95/N95) bei der Busfahrt zur Schule oder nach Hause tragen müssen.

Hier finden Sie eine pdfElterninformation dazu.

Bei Fragen nehmen Sie Kontakt zu den Klassenlehrer*innen auf oder kontaktieren die Schule per E-Mail oder Telefon.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Hanke

 

Elterninfo zum Wochenstart Mo/Die 19./20.04.2021

16.04.2021
Drucken

Liebe Eltern,                                     

zu Ihrer Information:

Die Lieferung der erwarteten Schnelltests, die spätestens bis zum Freitag 16.04. für die Folgewoche geliefert werden sollten, erfolgte nicht fristgerecht.

Somit fehlten den Kindern/Eltern der Gruppe A für Dienstag 20.04. (Donnerstag, Montag Notbetreuung) die Selbsttests für den Test zu Hause vor Schulbeginn.

Für Montag 19.04. hatten die Kinder der Gruppe B bereits einen Test bekommen. Nun sind Tests nachgeliefert worden. Wir hoffen, dass die Tests zukünftig fristgerecht und in ausreichender Anzahl geliefert werden, damit eine Austeilung je nach Gruppe donnerstags bzw. freitags für die Folgewoche (immer 2 Tests pro Woche) möglich ist.

Hinweis: Die nötigen Tests werden in der laufenden Woche an die Schüler*innen ausgeteilt, sobald die Lieferung erfolgt ist und die Schüler*innen wieder in der Schule sind. Bei verzögerter Lieferung gilt:

  • Eine Abholung vorher ist nicht vorgesehen und nicht geplant.
  • Noch vorhandene Selbsttests dürfen verwendet werden.
  • Privat erworbene Tests dürfen verwendet werden. Ersatz kann nicht geleistet werden.
  • Alle, die aufgrund einer ausgebliebenen Lieferung keinen Test für den nächsten Schulbesuch bekommen haben, dürfen - wenn nicht anders möglich - ungetestet zur Schule kommen. Dies gilt auch für die Kinder, die zur Notbetreuung angemeldet sind.
  • Eine Nachtestung in der Schule findet nur im Ausnahmefall (z.B. bei Vergessen) statt. Dafür ist ein schriftliches Einverständnis der Eltern erforderlich (Formblatt in der Schule). Der ggf. zuvor bereits ausgegebene Test ist dafür zu verwenden.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Hanke

 

 

Wichtige Hinweise zu verpflichtenden Selbsttests ab 12.04.2021

03.04.2021
Drucken

Liebe Eltern,

das Niedersächsische Kultusministerium hat den aktuellen Infektionsschutz an den Schulen durch eine geänderte   

CORONA-Schutzmaßnahme mit  verpflichtenden Selbsttests (ab 12.04.2021) für alle Schüler*innen und Beschäftigte an Schulen erweitert. Die ersten Testkits sind in der Schule angekommen und wurden bereits an die dafür angemeldeten Kinder ausgegeben (Start Gruppe A am 25.03., Gruppe B am 26.03.2021).

Bitte beachten Sie zu den verpflichtenden Testungen der Schüler*innen mit Schnelltests auch die Informationen unter Schule/Download.

Bitte füllen Sie die "Testpflicht Elterninfo" des Kultusministeriums aus und bestätigen Sie den Erhalt und die Kenntnisnahme mit Ihrer Unterschrift. Geben Sie das Infoschreiben den Kindern wieder mit in die Schule oder senden es der Schule mit Ihren Angaben zurück.

Wichtige Hinweise:

  • Die Tests werden bei Grundschülern nur zu Hause mit den Eltern durchgeführt. Hier finden Sie eine pdfAnleitung.
  • Wenn Sie Ihr Kind nicht testen möchten, müssen Sie die Präsenzbefreiung in Anspruch nehmen. Diese Möglichkeit besteht dann ab dem 12.04. ebenfalls (Formular siehe Download). Ihr Kind nimmt dann am "Lernen zu Hause" teil. Ohne negativen Schnelltest darf Ihr Kind nicht am Unterricht oder an der Notbetreuung teilnehmen.
  • Allen Personen ist der Zutritt in das Schulgebäude und auf das Schulgelände bei laufendem Schulbetrieb nur gestattet, wenn ein Covid-19 Schnelltest oder ein ärztl. Nachweis mit einem negativen Ergebnis vorliegt, der nicht älter als 24 Stunden ist.
  • Testkits für die Durchführung 2 x wöchentlich zu Hause erhalten die Schüler*innen donnerstags oder freitags von der Schule, wenn die Testkits bereits geliefert wurden.
  • Getestet wird immer morgens zu Hause am 1.Tag nach der Rückkehr aus dem Wochenende in die Schule und am übernächsten Tag (Je nach Gruppe (auch Notbetreuung) Mo/Mi oder Die/Do).

Bei positiver Testung müssen unbedingt die Vorgaben eingehalten werden. Beachten Sie dazu bitte auch einepdfneue Elterninfo nach den Osterferien.

  • Ein mit dem Schnelltest positiv getestetes Kind (o. Person) gilt als Verdachtsfall. Die Eltern sind zur Meldung jedes durchgeführten Tests und eines evtl. positiven Testergebnisses bei der Schule verpflichtet.
  • Dazu nutzen die Eltern bitte den Testkalender (siehe Download). Er wird über die Lehrkräfte mit den ersten Tests ausgegeben. Jeder durchgeführte Test ist darin von den Eltern mit Unterschrift zu bestätigen. Der Testkalender wird von den Schüler*innen in der Elternmappe mitgeführt und von den Lehrkräften kontrolliert.
  • Von der Schule erhalten die Eltern bei positivem Testergebnis nach einem Anruf im Sekretariat (Tel.: 05552-1030) eine Bescheinigung per E-mail, mit der sie ihr Kind umgehend in einer Arztpraxis zur Durchführung eines kostenlosen PCR-Tests anmelden.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Hanke

 

Freiwillige Schnelltests ab März 2021

19.03.2021
Drucken

Liebe Eltern,

das Niedersächsische Kultusministerium wird den aktuellen Infektionsschutz an den Schulen durch eine 

CORONA-Schutzmaßnahme durch freiwillige Selbsttests für alle Schüler*innen und Beschäftigte an Schulen erweitern.

Neben der Anwendung der AHA+L-Regeln, sollen die Maßnahmen des Infektionsschutzes an den Schulen weiter ausgebaut und allen Schülerinnen und Schülern das regelmäßige Testen mit Corona-Laientests ermöglicht werden.

Zu den freiwilligen Testungen der Schüler*innen mit Schnelltests (Covid 19) erhalten alle Eltern gesonderte Informationen und Unterlagen hier auf unserer Homepage unter Schule/Download oder per E-mail über die Lehrkräfte. Bitte beachten Sie auch eine aktuelle pdfElterninfo März/April 2021.

Wichtige Hinweise:

  • Die Tests werden bei Grundschülern zunächst nur zu Hause mit den Eltern durchgeführt. Eine Anleitung befindet sich bei den Unterlagen.
  • Die Testung erfolgt freiwillig mit Ihrer schriftlichen Einverständniserklärung (diese dann bitte umgehend ausfüllen und über die Klassenlehrerinnen an die Schule zurückgeben).
  • Testkits für die Durchführung zu Hause erhalten die Schüler*innen von der Schule, wenn eine Einverständniserklärung der Eltern vorliegt und die Testkits bereits geliefert wurden. Die Lieferung ist angekündigt.
  • Bei positiver Testung müssen unbedingt die Vorgaben (siehe Elterninfo GS Corona Laientests) eingehalten werden. Mit Ihrer Einverständniserklärung verpflichten Sie sich zur Meldung bei der Schule (die Schule meldet dann beim Gesundheitsamt).
  • Ein mit dem Schnelltest positiv getestetes Kind (o. Person) gilt als Verdachtsfall. Die Eltern melden sich umgehend in einer Arztpraxis zur Durchführung eines PCR-Testes. Bis auf Weiteres darf das betroffene Kind die Schule nicht besuchen.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Hanke

Wechselunterricht "Szenario B" ab 15.02.2021

18.03.2021
Drucken

Liebe Eltern, 

Am Montag, 15.02.2021 startete der Schulbetrieb im bekannten pdf"Szenario B" mit Gruppe A. Es folgte am Dienstag Gruppe B.

Der Unterricht im täglichen Wechsel wird voraussichtlich bis zu den Osterferien (Beginn 29. März) fortgeführt .

Sie hatten als Eltern die Möglichkeit, Ihr Kind vom Präsenzunterricht bis 07.03. befreien zu lassen.

Ab Montag, 08.03. endet die Präsenzbefreiung und die bis dahin abgemeldeten Kinder kehren zurück in den Wechselunterricht (Gruppe B).

Die aktuelle Elterninfo dazu finden Sie pdfhier.

Die Anmeldungen für die Notbetreuung sind bereits erfolgt. Wir hoffen, dass sich der Schulbetrieb weiterhin normalisieren wird.

Das Nds. Kultusministerium hat zur weiteren Vorgehensweise für die Schulen einen Plan und Informationen veröffentlicht. Diese(n) finden Sie hier.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Hanke

Seite 2 von 15