Back to Top

Aktuell

Erster Plan nach den Weihnachtsferien ... (bitte beachten: geändert am 06.01.2021)

18.12.2020
Drucken

Liebe Eltern,

hier finden Sie Informationen des Nds. Kultusministeriums zur geplanten Wiederaufnahme des Unterrichts nach den Weihnachtsferien ab 11.Januar 2021. Die Schülerinnen und Schüler in den Grundschulen werden im eingeschränkten Regelbetrieb nach Szenario A beschult, auch hier unter Ausweitung der Maskenpflicht auf den Unterricht.

Wir wünschen allen Familien und Ihren Kindern eine schöne Weihnachtszeit, erholsame Ferien und Feiertage sowie einen guten Start in das neue Jahr 2021. Danke sagen wir allen, die uns in diesem besonderen Jahr auf ihre Weise unterstützt und dadurch geholfen haben, dass wir gut in die wohlverdienten Weihnachtsferien 2020 gefunden haben!

Herzliche Grüße

Mathias Hanke

 

IMG 20201123 WA0001 000 Klasse 3a

Informationen zur Woche vor den Weihnachtsferien 2020

14.12.2020
Drucken

Liebe Eltern,

die neuen Entwicklungen haben evtl. zu Unsicherheiten bezüglich der aktuellen Regelung für die Schulen geführt. Hier zur Klarstellung die wichtigsten Informationen für Sie:

  • Die Präsenzpflicht im Schulbereich wird vom 14.12.2020 - 18.12.2020 ausgesetzt. Die Eltern entscheiden über den Schulbesuch (nur Abmeldung per E-mail erforderlich, s.u.).
  • Bei Möglichkeit der Betreuung zuhause sollen die Eltern bitte Gebrauch von der Freistellung machen! Die Schulen bleiben bis Freitag 18.12. geöffnet.
  • Kinder, die einmal vom Präsenzunterricht abgemeldet wurden, bleiben bis zu den Ferien zuhause.
  • Kinder, die zuhause bleiben, bekommen für die Tage bis zum Ferienbeginn einen Arbeitsplan und Material (Absprache mit der Klassenlehrkraft zur Abholung o. Mitnahme).
  • Die Ferien beginnen am 21.12.2020. Die Anmeldungen für die Notbetreuung am 21. und 22.12. sind bereits erfolgt.

Bitte melden Sie der Schule und der Lehrkraft per E-mail, ab wann Ihr Kind zuhause bleibt.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Hanke

Aktuelle Informationen des Kultusministeriums vom 10.12.2020 (Elternbrief)

10.12.2020
Drucken

Sehr geehrte Eltern,

hier ein Auszug aus dem Brief des Kultusministeriums vom heutigen Donnerstag 10.12.2020:

"Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung bieten wir Eltern und Erziehungsberechtigten die Möglichkeit, ihre Kinder bereits ab dem 14.12.2020 vom Präsenzunterricht befreien zu lassen, und erweitern damit die bisher für den 17. und 18.12.2020 bestehende Regelung. Für alle Schülerinnen und Schüler, die diese Möglichkeit nicht nutzen möchten, sind die Schulen ganz normal geöffnet. Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, entfällt hier ausnahmsweise die Antragspflicht. Sie zeigen der Schule gegenüber lediglich an, wenn Sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen und geben an, ab wann Ihr Kind ins Distanzlernen wechseln soll.* Frühester Termin wäre der 14.12.2020, ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich, da aus infektiologischer Sicht nicht sinnvoll. Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass die Befreiung des Präsenzunterrichts nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen ist. Das Lernen und Arbeiten Zuhause, wie wir es für das Szenario B im Leitfaden und in den Handreichungen zum Distanzlernen beschrieben haben, gilt auch für diese besondere Woche. ..."

Der Elternbrief des Kultusministeriums vom 10.12.2020 wird Ihnen in voller Länge auch über die Lehrkräfte zugeleitet und steht hier zum pdfDownload bereit.

 

*Wenn Sie von dieser Befreiung ab 14.12. Gebrauch machen wollen, geben Sie an, ab wann Ihr Kind ins Distanzlernen ('Lernen zu Hause') wechseln soll. Melden Sie sich dazu per E-mail bei der Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und auch per E-mail bei der Lehrkraft (Bitte den Nachnamen der betreffenden Lehrkraft ergänzen), vielen Dank.

Eine Absprache für die Übergabe der Materialien für das 'Lernen zu Hause' findet mit der Klassenlehrerin statt.

Mit freundlichen Grüßen  

Mathias Hanke

Eltern-Informationen Dezember 2020

02.12.2020
Drucken

Liebe Eltern,

ab Samstag 12.Dezember 2020 gilt die geänderte Fassung der Niedersächsischen Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (gültig bis 10.Januar 2021).

Die Schule startete nach den Herbstferien 2020 am Montag 26.10.2020 im "Szenario A" (eingeschränkter Regelbetrieb) - unter den überwiegend bereits bekannten Bedingungen und Auflagen. Regelmäßiges Lüften des Gebäudes und der Klassenräume wird auch in der nächsten Zeit besonders wichtig sein.

Aktuelle Informationen zu neuen Regelungen finden Sie auf der Seite "Schule in Corona-Zeiten" (z.B. auch ein Update für den gleichnamigen Leitfaden Version 2.0 und einen aktualisierten Rahmen-Hygieneplan 4.1).

Bitte beachten Sie auch die  Informationen zum Schulbesuch bei Erkrankung pdfInfografik und den Elternbrief des Kultusministers v. 26.11. Brief!

In dieser "Übersicht" gibt das Kultusministerium die sich ergebenden Konsequenzen für die Schulen bekannt (gültig ab 01.12.2020). Diese sind abhängig von der aktuellen Infektionslage

In der Grundschule besteht weiterhin* keine Pflicht, im Unterricht eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen (*s. Übersicht). Getragen werden muss diese wie bisher z.B. in gekennzeichneten Bereichen im Schulgebäude, auf den Wegen durch das Gebäude, an der Haltestelle und bei der Busfahrt.

Wichtige Hinweise:

  • (10.11.2020): Die geplanten Elternsprechtage finden bis auf Weiteres nur telefonisch oder auf digitalem Kommunikationsweg statt. Über die Klassenlehrer*innen erhalten die Eltern weitere Informationen.
  • Der Schwimmunterricht ist bis auf Weiteres untersagt.
  • Sollte aus aktuellem Anlass z.B. eine Schutzmaßnahme / Quarantäneanordnung oder ein Wechsel in das "Szenario B" (Schule im Wechselmodell mit geteilten Klassen) angeordnet werden, werden Sie umgehend hier auf unserer Startseite und durch die Klassenlehrer*innen informiert.

 

Hier stehen die aktuellen Informationen auch in Form eines Eltern-Infobriefes zum pdfDownload bereit. Über die Lehrkräfte / Elternvertreter ist er ebenfalls verteilt worden.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Hanke

Verlängerte Weihnachtsferien 2020

26.11.2020
Drucken

"Um das Risiko einer möglichen Verbreitung des Corona-Virus an den Weihnachtstagen zu verringern, werden die Weihnachtsferien in Niedersachsen verlängert. Die beginnen nunmehr bereits am Montag, 21. Dezember 2020. Ein Notbetreuungsangebot an den Tagen Montag und Dienstag, 21. und 22. Dezember 2020, ist an den Schulen für die Jahrgänge 1-6 bedarfsgerecht vorzuhalten.

Darüber hinaus ist es möglich, Schülerinnen und Schüler auch schon an den Tagen Donnerstag und Freitag, 17. und 18. Dezember 2020, per formlosem Antrag vom Präsenzunterricht befreien zu lassen. Dieses Angebot richtet sich besonders an Familien, die mit Blick auf Familienmitglieder und Angehörige aus Risikogruppen vor den Festtagen eine längere Rückzugszeit nutzen möchten. Letzter Schultag vor dem Weihnachtsfest wäre dann am 16. Dezember 2020."

Quelle und weitere Informationen: https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/schule-neues-schuljahr-190409.html

 

Unten finden Sie Erläuterungen und bei Bedarf Antragsformulare für Befreiung vom Unterricht / Inanspruchnahme der Notbetreuung zum Download. Bitte reichen Sie die Anträge zeitnah (Notbetreuung spätestens bis 11.12.2020) in der Schule per Post, Fax oder E-mail ein.

pdfErluterung_Befreiung_vor_Weihnachten__002_.pdf

pdfAntrag_Befreiung_vor_Weihnachten.pdf

pdfAnmeldung_Notbetreuung-1.pdf

 

Seite 4 von 14