Back to Top

Aktuell

Szenario A seit 07.06.2021

Drucken Drucken

Liebe Eltern,

da die 7-Tage Inzidenz seit Mittwoch, 26.05.2021 unter 50 liegt, konnten wir am Montag, 07.06.2021 zu Szenario A wechseln (heute, Freitag, 11.06.2021: 15,9). Alle Schüler*innen besuchen die Schule seit Beginn dieser Woche wieder täglich und werden wieder in den kompletten Klassen unterrichtet. Die tägliche Betreuung der Erst- und Zweitklässler in der 6. Stunde von 12.00 Uhr bis 13.05 Uhr findet wieder (für die dafür angemeldeten Kinder) durch die Pädagogischen Mitarbeiterinnen statt. Im dritten und vierten Jahrgang endet der Unterricht nach der 6. Stunde um 13.05 Uhr.

Wir freuen uns und hoffen auf weitere Normalisierung des Schulbetriebes!

Grundsätzlich bleiben die 7-Tage Inzidenzwerte des Landkreises ausschlaggebend für einen Wechsel in ein anderes Szenario. Der Wechsel folgt nur auf die Verfügung des Landkreises.
Hier eine pdfÜbersicht sowie eine aktuelle pdfElterninfo.


Mit freundlichen Grüßen

M. Hanke

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Infoseite des Landkreises sowie auf der Seite des Niedersächsischen Kultusministeriums.

 

 

Elterninfo zu möglichem Wechsel zu Szenario A

Drucken Drucken

Liebe Eltern,


im letzten Ministerbrief wurde angekündigt, dass ab dem 31.05.2021 bei einer Inzidenz unter 50 wieder Präsenzunterricht in Szenario A (alle Schüler zurück in der Schule, jeden Tag Unterricht, s. pdfÜbersicht) möglich ist.
Dazu muss der Wert an 5 aufeinanderfolgenden Werktagen unter 50 liegen. Die Verfügung zu einem Szenarienwechsel muss dann vom Landkreis Northeim bekannt gegeben werden, die am darauf folgenden Tag gilt. Die konkrete Umsetzung erfolgt dann in der darauffolgenden Kalenderwoche.


Das bedeutet Folgendes:
Weil im Landkreis Northeim die Inzidenz am Dienstag, 25.05.2021 noch über 50 war und erst seit Mittwoch, 26.05.2021 erstmals wieder unter 50 liegt, (heute, Montag, 31.05.2021: 36,3%) werden wir voraussichtlich am Montag, 07.06.2021 zu Szenario A wechseln.


Wir hoffen, dass die Inzidenz weiterhin dauerhaft unter 50 bleibt und wir tatsächlich ab dem 07.06.21 zu Szenario A wechseln können.
Bleiben Sie weiterhin gesund!


M. Hanke

Die Elterninfo zum Ausdrucken finden Sie pdfhier. Weitere Informationen finden Sie auf derInfoseite des Landkreises sowie auf der Seite des Niedersächsischen Kultusministeriums.

Hinweis zur geänderten Maskenpflicht beim Schülertransport - Aufhebung der "Bundesnotbremse"

Drucken Drucken

Hinweis: Für Kinder, die mit dem Bus zur Schule kommen, galt ab Mittwoch, 11.05. die geänderte Maskenpflicht (Nur für die Busfahrt - Infos unter Aktuell). Aufgrund der gesunkenen Inzidenz (... unter 100) wurde am Freitag, 21.05.2021 die Regelung durch die Aufhebung der "Bundesnotbremse" wieder außer Kraft gesetzt. Weitere Informationen finden Sie auf derInfoseite des Landkreises.

Elterninfo zur geänderten "Maskenpflicht" b. Schülertransport

Drucken Drucken

Sehr geehrte Eltern,  

die Schule ist in der letzten Woche und in dieser Woche mit den angekündigten Schnelltests beliefert worden. Die Durchführung und Kontrolle durch Eltern und Lehrkräfte im Schulalltag funktioniert mittlerweile relativ reibungslos.

Die nötigen Tests werden an die Schüler*innen weiterhin donnerstags/freitags ausgeteilt, sobald die Lieferung erfolgt ist und die Schüler*innen in der Schule sind.

Wir hoffen, dass die Tests auch weiterhin fristgerecht und in ausreichender Anzahl geliefert werden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Wichtig: Der Landkreis Northeim hat alle Schulen benachrichtigt, dass alle Schüler*innen – auch im Grundschulalter – bei einer 3-tägig anhaltenden Inzidenz im Landkreis von über 100 ab dem 5.Tag eine FFP2-Maske (oder vergleichbar: KN 95/N95) bei der Busfahrt zur Schule oder nach Hause tragen müssen.

Hier finden Sie eine pdfElterninformation dazu.

Bei Fragen nehmen Sie Kontakt zu den Klassenlehrer*innen auf oder kontaktieren die Schule per E-Mail oder Telefon.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Hanke

 

Elterninfo zum Wochenstart Mo/Die 19./20.04.2021

Drucken Drucken

Liebe Eltern,                                     

zu Ihrer Information:

Die Lieferung der erwarteten Schnelltests, die spätestens bis zum Freitag 16.04. für die Folgewoche geliefert werden sollten, erfolgte nicht fristgerecht.

Somit fehlten den Kindern/Eltern der Gruppe A für Dienstag 20.04. (Donnerstag, Montag Notbetreuung) die Selbsttests für den Test zu Hause vor Schulbeginn.

Für Montag 19.04. hatten die Kinder der Gruppe B bereits einen Test bekommen. Nun sind Tests nachgeliefert worden. Wir hoffen, dass die Tests zukünftig fristgerecht und in ausreichender Anzahl geliefert werden, damit eine Austeilung je nach Gruppe donnerstags bzw. freitags für die Folgewoche (immer 2 Tests pro Woche) möglich ist.

Hinweis: Die nötigen Tests werden in der laufenden Woche an die Schüler*innen ausgeteilt, sobald die Lieferung erfolgt ist und die Schüler*innen wieder in der Schule sind. Bei verzögerter Lieferung gilt:

  • Eine Abholung vorher ist nicht vorgesehen und nicht geplant.
  • Noch vorhandene Selbsttests dürfen verwendet werden.
  • Privat erworbene Tests dürfen verwendet werden. Ersatz kann nicht geleistet werden.
  • Alle, die aufgrund einer ausgebliebenen Lieferung keinen Test für den nächsten Schulbesuch bekommen haben, dürfen - wenn nicht anders möglich - ungetestet zur Schule kommen. Dies gilt auch für die Kinder, die zur Notbetreuung angemeldet sind.
  • Eine Nachtestung in der Schule findet nur im Ausnahmefall (z.B. bei Vergessen) statt. Dafür ist ein schriftliches Einverständnis der Eltern erforderlich (Formblatt in der Schule). Der ggf. zuvor bereits ausgegebene Test ist dafür zu verwenden.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Hanke

 

 

Seite 6 von 19